ALUCOBOND® ALUCORE®

Choose a different region to see content for your location

Limmat Tower, Zürich, Schweiz | Architekt: huggenbergerfries Architekten AG | © Florian Licht

Limmat Tower

Gebäudetyp: Wohnbau
Objektadresse: Limmatfeld-Str., 8953 Dietikon, Schweiz
Architekt: huggenbergerfries Architekten AG, Zürich
Konstruktion: Kassetten (Spezialkonstruktion)
Verarbeiter: Werkstätte Liechtblick
Fassadenbauer: Ecolite AG
Baujahr: 2015
Material: ALUCOBOND® PLUS anodized look C31

© Florian Licht

Wohnturm nach Chicagoer Schule

Im Herzen des aufstrebenden Limmattals befindet sich Dietikons neuer Stadtteil: das Limmatfeld. Er liegt zwischen Bahnhof, Stadtzentrum und dem Fluss Limmat. Das augenfälligste Merkmal am Rapidplatz ist der 80 Meter hohe Limmat Tower, der das gesamte Limmatfeld überragt. Man merkt es sofort: Der Limmat Tower ist kein gewöhnliches Hochhaus. Die monolithische Erscheinung setzt sich deutlich ab von den üblichen gläsernen Hochhäusern. Dies ist mehr als ein Bürogebäude, es ist ein Wohnturm. „Ein Turm, der dem Limmatfeld einen Mittelpunkt verleiht wie der Kirchturm einer mittelalterlichen Stadt“, erklärt der Architekt Lukas Huggenberger.

Für das Limmatfeld fungiert der Bau als Eintrittstor, für das Limmattal als Signal. Die Fassade ist geprägt von einer vertikalen Verjüngung. Das heißt, der Sockel ist massiv, gegen oben aber wird der Bau schlanker und löst sich auf in eine Krone, die mit dem Himmel zu verschmelzen scheint. Die Fassade aus ALUCOBOND® ist matt schimmernd, die warme, neutrale Farbigkeit verändert sich dezent mit dem Licht.

Die Architekten orientierten sich an den Anfängen des Hochhausbaus, an der Chicagoer Schule des späten 19. Jahrhunderts. Rücksprünge modulieren das Volumen des Hochhauses, Reliefs strukturieren die Fassade aus ALUCOBOND® und verleihen ihr Eleganz. Eine wichtige Eigenheit des Hochhauses ist die auffällige Fünfeck-Geometrie des Grundrisses. Während städtische Architektur normalerweise auf einer rechteckigen Figur basiert, haben huggenbergerfries mit ihrer im besten Sinne außergewöhnlichen Wahl etwas Stilprägendes erschaffen. Das Gebäude strahlt Selbstbewusstsein aus, Modernität und Zukunftsorientierung – und hat doch etwas zeitlos Ruhiges.

Bauhaus

Wenn man an Bauhaus Berlin denkt, assoziiert man automatisch Gropius. Nun hat Berlin eine weitere Assoziation: der Neubau der Bauhaus AG von Müller Reimann Architekten. Der Neubau ist eine Hallenkonstruktion mit extravaganter Fassade und hat die prominente Adresse Kurfürstendamm 129a.

Raiffeisenbank

ALUCOBOND® Prefab invisible ist ein neues, nicht sichtbares geklebtes Befestigungsystem für ALUCOBOND® Fassadenelemente. Speziell entwickelte Halteprofile werden konstruktiv auf der ALUCOBOND® Rückseite verklebt.

New Lynn Merchant Quarter

Mit dem New Lynn Merchant Quarter in Auckland bestätigt Jasmax, eines der führenden Architekturbüros in Neuseeland seine Unternehmensphilosophie – „Design hat die Stärke die Seele zu inspirieren“.