ALUCOBOND® ALUCORE®

Choose a different region to see content for your location

Forms & Elements: Dicht und divers wohnen

07.12.2022

Die Wohnqualität in der Stadt ist vor allem eine Frage der Einkommensschicht. Das zeigt das Wohnhochhaus: In den stigmatisierten, monotonen Betonvorstädten der 1960er Jahre wohnen heute eher Menschen mit wenig Einkommen, die für eine kleine Miete zusammenrücken. In den neuen, begrünten Wohntürmen der Stadtzentren wohnen dagegen eher Wohlhabende, die sich viel Fläche mit Aussicht oder zentrale Zweitappartements leisten. Der größte Bevölkerungsteil in Europa, die Mittelschicht, träumt dagegen oft immer noch vom Eigenheim mit Garten und Garage. Dafür spart sie, verschuldet sich und pendelt mitunter weit. Aber auch jene, die die große Altbauwohnung in verkehrsberuhigten Stadtvierteln wählen, tun dies ganz bewusst. Denn der größte Luxus, den sich die Mittelschicht leistet, ist das selbst gewählte Wohnumfeld mit einem selbst gewählten Maß von Kollektiv zu Individuum, Dichte zu Weite, Verpflichtung zu Freiheit und mit einem gemeinsamen, gleichen Verständnis von guter Nachbarschaft. Man sagt, gleich und gleich gesellt sich gern. Aber nachhaltige, sozial ausgewogene Städte brauchen eine verträgliche Diversität, und in ihrer Dichte brauchen sie auch die Mittelschicht als gesellschaftliches Bindeglied. Dafür muss die gebaute Stadt selbst resilienter und flexibler werden und ausreichend Raum für sich verändernde und sehr gegensätzliche Bedürfnisse bieten. Die Stadt der Zukunft braucht Diversität mit Qualität, bei den Freiräumen, Funktionen, Fassaden und Grundrissen. Wir stehen erst am Anfang eines notwendigen Stadtwandels. Wie spannend! Lesen Sie hier, wie urbanes Wohnen mit Fassaden aus ALUCOBOND® aussehen kann.

Vollständige Ausgabe lesen

Aktuelles & Presse

01.01.2023

Inspiration des Monats: Januar 2023


13.12.2022

ArchDaily Trophy


07.12.2022

Forms & Elements: Dicht und divers wohnen


01.12.2022

Inspiration des Monats:
Dezember 2022